15.05.2013

Bundesmusikfest in Chemnitz

Nach den Schützenfesten in Ostendorf und Holthausen machten wir uns (teilweise noch etwas angeschlagen) am Freitagmorgen bereits um 9 Uhr auf den Weg nach Chemnitz. In der Jugendherberge Lichtenstein hatten wir am Freitagabend noch genug Zeit für eine letzte Probe. Am Samstagmorgen hieß es dann bereits sehr früh wieder aufstehen. (Die Ersten duschten bereits um 4 Uhr.)

Pünktlich um 9.15 Uhr absolvierten wir dann unter der Leitung von Tobias Schäpers unser Wertungsspiel in der Marschklasse vor der herrlichen Kulisse des Theaterplatzes in Chemnitz. In dieser „Marschwertung“ mussten wir einige formale Elemente während des Marschierens einbauen. Es fing mit dem „Marschieren auf der Stelle“ an, ging über das „Anhalten und Anmarschieren“ und dem „Marschieren auf der Stelle“ weiter und endete mit dem „Verjüngen von 5-er auf 3-er Reihen und wieder zurück“. Das ganze natürlich während des Spielens.Die Bewertung für diesen Vortrag: 82,5 Punkte „mit gutem Erfolg“.

Um 11.25 Uhr wurde es dann an gleicher Stelle noch einmal ernst. Jetzt ging es beim Marschieren um die Deutsche Meisterschaft. Mit der Ausführung waren wir sehr zufrieden. Die Jury bescheinigt uns mit 83 Punkten eine „gute“ Leistung. Im Ergebnis reichte es damit für den 8.Platz. Wenn man sich die Ergebnisse ansieht, erkennt man, dass der Abstand zu den vorderen Plätzen nur sehr gering ist, was uns Mut für die weitere Probenarbeit macht.

Nachmittags präsentierten wir unsere beiden Konzertstücke "Lord Tullamore" und "Kiwanisca" unter der Leitung von Reinhard Rudde beim Wertungsspiel in der Sporthalle am Schlossteich. Die Jury bewertet uns hierbei mit dem Prädikat „hervorragend“.

Abends ging es dann mit diesen beiden Stücken in die Wertung für die Deutsche Meisterschaft. Diese Aufführung wurde von der Jury mit dem Prädikat „ausreichend“ bewertet, was uns den sechsten Platz in der 1.Liga einbrachte.

Den Abend ließen wir gemütlich ausklingen, indem wir uns die Deutsche Meisterschaft "Entertainment" in der Messe Chemnitz anschauten.

Insgesamt war das Wochenende sehr gelungen, ein wirklich spannendes Ereignis, was jeder Spielmann mindestens ein Mal mitgemacht haben sollte. Auf ein Wiedersehen in sechs Jahren!

Fotos finden Sie im Ordner "Fotoalben".




« zur Aktuelles-Übersicht


Zufällige Bilder


Kontakt

Spielmannszug Ramsdorf e.V.
Postfach 2102
46342 Spielmannszug Ramsdorf e.V.

E-Mail:
Verein@Spielmannszug-Ramsdorf.de